Landestheater Dinkelsbühl (Druckversion)

fast Faust

von Albert Frank nach Johann Wolfgang von Goethe

Premiere: 08.02.2023, 20.00 Uhr

„Der Faust in vier Stunden ist reicher und vielfältiger als der in einer, aber wie heißt es so schön: Besser den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.“, konstatiert André, Begründer, Intendant, Chefdramaturg und Erster Schauspieler des „Dramenterzetts“ ganz richtig.

„Faust“ ist von Goethe, das weiß jeder, ein Stück mit 57 Rollen. Doch in Zeiten der Sparmaßnahmen muss man auch mit drei auskommen. Als auch diese Besetzung nicht zu halten ist, bringen André und Heiner das große Stück zu zweit auf die Bühne. Doch der Teufel steckt nicht nur im Pudel, sondern auch im Detail, und manche Hürde muss live mit Fantasie und Tempo gemeistert werden. Die beiden Koryphäen schlittern dabei von einem Höhepunkt zum Nächsten, bringen jedoch in 90 Minuten das Dreistundenwerk zur Aufführung.

Aufführungsrechte: Theaterverlag Hofmann-Paul, Berlin

Besetzung

Mit:

Knut Fleischmann als André
Mario Brutschin als Heiner

Regie: Peter Cahn
Kostüme: Elvira Freind
Dramaturgie: Miriam Locher
Regieassistenz: Knut-Alexander Höhn

Termine

Soirée:
01.02.2023 19.30 Uhr

Theater im Spitalhof:
08.-12.02. | 16.+17.02. | 24.+25.02. | 03.+04.03.2023 jeweils um 20.00 Uhr
10.02.2023 um 15.00 Uhr

auf Gastspiel:
14.02.2023 20.00 Uhr , Wassertrüdingen
11.03.2023 20.00 Uhr , Rothenburg o.d. Tauber

Bilder

https://www.landestheater-dinkelsbuehl.de//informationen/aktuelles